Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen 3. Juli 2017 – Kategorie: Amazon Infos allgemein, Prime Day Infos – Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Im Zuge des Amazon Prime Day 2017 rückt eine noch nicht besonders prominente Funktion mehr und mehr in den Vordergrund. Man kennt sie bereits von Handys und Smartphones: Push-Nachrichten. Diese kleinen Notifizierungen melden am Bildschirm, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, das zuvor manuell oder vom Programm automatisch festgelegt wurde. Besonders mobile Apps erledigen das meist von selbst, lassen sich aber nach persönlichen Wünschen anpassen. Mit Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen bietet das online Versandhaus praktisch die gleiche Funktion für den Computer. Dabei wird jede Form von Computer unterstützt, egal ob es sich um Windows, Mac oder Linux Systeme handelt. Wichtiger ist hierbei die Kompatibilität mit dem eingesetzten Browser. Hier sollte es aber aufgrund vieler unterstützter Surfprogramme keine Probleme geben. Mit folgenden Browsern funktionieren Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen einwandfrei:

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Internet Explorer
  • Sogou Explorer
  • 360 Safe Browser
  • 360 Quick Browser
  • Opera
  • Sleipnir

Amazon Assistant sorgt für Benachrichtigungen

Unter dem Namen Amazon Assistant wurde neben den eigentlichen Push-Benachrichtigungen ein System entwickelt, das zu deutlich mehr fähig ist, als bloße Gedankenanstöße zu senden. Gleich fünf große Kategorien an Funktionen werden von diesem digitalen Assistenten abgedeckt:

  • Updates zu Angeboten stellen die wohl wichtigste Funktion dar und stehen für die besagten Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen. Damit ist es ein Leichtes, keine Angebote zu versäumen, die man gerne näher in Betracht ziehen möchte.

  • Produktvergleiche und das Ansehen mehrerer Artikel in direkter Gegenüberstellung. Das erspart viel Zeit und erweist sich als besonders praktisch. Im Idealfall wird damit auch Geld gespart, da man lediglich das günstigste bzw. am besten passende Produkt in Betracht zieht, nachdem alle anderen im Direktvergleich aus dem Rennen fallen.

  • Eine Manuelle Wunschliste ermöglicht es, dass man alle erdenklichen Artikel in einen universellen Topf geben kann. Damit sind nicht nur Amazon Angebote gemeint, sondern auch von anderen Websiten können Namen, Waren oder Ideen gesammelt werden. Benachrichtigungen finden dann statt, wenn ein mögliches Zusammenspiel mit einem Amazon Artikel gefunden wurde. Sobald also ein neues Produkt in das online Sortiment aufgenommen wird, erscheint eine Desktop Deal Benachrichtigung diesbezüglich.

  • Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen im Assistant

    Amazon Desktop Deal Benachrichtigungen im Assistant

    Eine weitere nützliche Funktion des Amazon Assistants sind Shortcuts. Diese ermöglichen rasche Navigation zu wichtigen Punkten, Kategorien oder Sales innerhalb des Amazon Netzwerks. Solche Abkürzungen via Links werden bei entsprechender Kompatibilität direkt im Browser dargestellt.

  • Vorahnung: Wenn man bestimmte Deals bereits in Auge gefasst hat und diese aktiv mit der Schaltfläche „beobachten“ markiert, erhält man auch hier eine Desktop Benachrichtigung, um zu erfahren, wann das Angebot veröffentlicht wird. Diese Funktion ist derzeit lediglich mit Chrome, Firefox und Opera Browsern möglich.

Mit diesem Paket erweist sich der Amazon Assistant als sehr mächtiges Tool. Damit können Angebote endlich so nachverfolgt werden, wie am Smartphone schon seit längerem. Ein Muss – um wie laut Amazon „bessere Entscheidungen zu treffen, wo immer Sie online einkaufen“ – ist diese Lösung jedoch nicht. Am ehesten eignet es sich für Aktionszeiträume wie dem Prime Day selbst, den damit einhergehenden Blitzangeboten, Feiertagen wie Weihnachten oder Oster, sowie dem Black Friday und diversen Schlussverkäufen.

Zuletzt aktualisiert am 28.09.2020 um 09:47 Uhr . Diese Seite verwendet Affiliate Links und Bilder von der Amazon Product Advertising API.